HDR

HDR (High Dynamic Range)-Fotografie dient in erster Linie dazu, extreme Helligkeits-Unterschiede in einer Aufnahme in den Griff zu bekommen, so dass sowohl in den sehr hellen als auch sehr dunklen Bildanteilen noch Details erkennbar sind.
Dazu wird eine Bilderserie aus meist drei Fotos aufgenommen: eins normal belichtet, eins unter- und eins überbelichtet. Die meisten Kameras bieten diese Funktion im Bildfolge-Menü an.
Eine entsprechende Software kombiniert die Aufnahmen dann so, dass sowohl in den Lichtern als auch in den Schatten noch Zeichnungen zu erkennen sind.

Neben dem reinen Beherrschen des Dynamik-Umfangs bieten die Programme meist weitergehende Funktionen an, die dem fertigen Bild auch ein sehr skurriles Aussehen geben können. Da gilt es auszuprobieren. Wie weit man bei der Verfremdung geht, ist Geschmackssache.
Ich möchte hier anhand von HDR Projects Photo der Firma Franzis kurz die Vorgehensweise erklären.

Screenshot HDR Projects Photo

Nachdem Sie das Programm gestartet haben, klicken Sie in der Werkzeugleiste oben das dritte Symbol von links an und wählen die Bilder der Belichtungsreihe aus.

In dem Fenster, das sich dann öffnet, können Sie u.a. den Weißabgleich ändern. Bei Aufnahmen mit höheren ISO-Zahlen sollten Sie das Kästchen „Entrauschen“ anklicken. Auf alle Fälle auswählen sollten Sie die „automatische Geisterbildkorrektur“. Da Sie eine Bildserie aufgenommen haben, können sich Objekte bewegt haben. Die Software korrigiert dies entsprechend.

Klicken Sie auf weiter, öffnet sich das Hauptfenster. Hier können Sie noch verschiedene Änderungen an den Ausgangsbildern vornehmen und den Bearbeitungs-Algorithmus wählen. Für`s erste Ausprobieren lassen Sie alles wie es ist und klicken oben auf das Paletten-Symbol.

Das Programm rechnet die Belichtungsreihe zusammen und zeigt Ihnen links verschiedene Vorschläge an. Mit den Reglern auf der rechten Seite lassen sich noch weitergehende Feineinstellungen vornehmen.
Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, speichern Sie das Bild mit einem Klick auf das zweite Symbol in der Werkzeugleiste.

HDR Projects Photo ist zurzeit kostenlos erhältlich. Mehr Infos und einen Download-Link gibt es im Beitrag „Software“.

Erstellt von Thomas Becker © 2017